SEO (Suchmaschinenoptimierung) – Begriff der Woche

begriffderwocheDie Suchmaschinenoptimierung (auch SEO = Search Engine Optimization) ist einer der wichtigsten online Marketing Faktoren. Sie beinhaltet alle Aktivitäten, die darauf abzielen, in den unbezahlten Ergebnissen von Suchmaschinen besser dazustehen.

Doch wie werden überhaupt die Suchergebnisse zusammengestellt? Und wie kann man diese selber beeinflussen? Dies und mehr erfahren Sie in diesem Artikel.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Online Marketing Begriff der Woche.

Wie werden Suchergebnisse zusammengestellt?

Suchergebnisse basieren auf einem Algorithmus, welcher viele unterschiedlich gewichtete Faktoren beinhaltet. Dieser Algorithmus ist bei jeder Suchmaschine anders und natürlich streng geheim. Trotzdem sind einige Faktoren bekannt, deren genaue Gewichtung kann aber nur vermutet werden.

Die grossen Suchmaschinen aktualisieren ständig Ihren Algorithmus, um einerseits die Ergebnisse für die Nutzer relevanter zu machen und andererseits Missbrauchsversuche zu bekämpfen. Je nach verwendeter Suchmaschine gelingt das besser oder schlechter.

Welche Faktoren sind bekannt und wie kann man diese beeinflussen?

Alle bekannten Faktoren in diesem Artikel aufzuführen, würde den Umfang sprengen… Deshalb zeige ich Ihnen hier die aus meiner Sicht wichtigsten Rankingfaktoren:

  • Saubere Programmierung: Um so besser die Seite programmiert ist, desto besser kann sie von Suchmaschinen indexiert werden und umso schneller wird die Seite geladen.
  • Backlinks: Umso mehr und umso hochwertigere Links auf Ihre Homepage verweisen, desto besser. Links entstehen bei einer guten Webseite mit der Zeit von selbst, man kann hier aber natürlich auch manuell nachhelfen.
  • Besucherverhalten: Umso länger ein Besucher auf Ihrer Webseite verweilt und umso mehr Unterseiten er betrachtet, umso besser.
  • Keyworddichte: Umso öfter ein Keyword auf einer Seite enthalten ist, umso relevanter ist der Inhalt. Man sollte es allerdings nicht übertreiben und auf eine gute Lesbarkeit achten.

Grundsätzlich gilt bei der Optimierung für Suchmaschinen: Was gut für den Besucher ist, ist auch gut für Suchmaschinen. Wer sich daran hält, kann nicht viel verkehrt machen…

Welche Bereiche unterscheidet man in der Suchmaschinenoptimierung?

Die Suchmaschinenoptimierung wird in zwei Bereiche aufgeteilt:

Die OnPage Optimierung:

Die OnPage Optimierung betrifft alle auf der eigenen Seite durchgeführte Aktionen. So zählt beispielsweise die interne Verlinkung oder der gute Content als OnPage Optimierung.

Die OffPage Optimierung:

Die OffPage Optimierung bezeichnet alle Aktivitäten, welche ausserhalb der eigenen Interseite durchgeführt werden. So zum Beispiel der Backlinkaufbau oder die Verbreitung in sozialen Medien.

Die beiden genannten Teilbereiche werden in den nächsten Wochen noch in einem eigenen Artikel vorgestellt.

Ist Suchmaschinenoptimierung überhaupt erlaubt?

Da Suchmaschinenoptimierung immer wieder mit der Manipulation gleichgesetzt wird, entsteht oft die Frage, ob sie überhaupt erlaubt ist. Die Antwort ist einfach: Ja, Suchmaschinenoptimierung ist erlaubt und wird sogar von Suchmaschinen empfohlen. Dabei sollte man sich aber an die Richtlinien der Suchmaschinen halten und es mit gewissen Optimierungen nicht übertreiben.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Suchmaschinenoptimierung finden Sie zum Beispiel hier im Blog…

Interessant für Einsteiger in die Thematik: Einführung in die Suchmaschinenoptimierung von Google.

Ihre Meinung

Was halten Sie von Suchmaschinenoptimierung? Ist es sinnvoll oder einfach nur eine Manipulation?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.