Ausgehende Links neues Rankingkriterium bei Google?

Magnifying Glass - Search

© Mifune – Fotolia.com

Google hat kürzlich ein neues Patent angemeldet, welches den Algorithmus beschreibt, um die Qualität von ausgehenden Links beurteilen zu können. Den vollen Text des Patents können Sie im verlinkten Dokument nachlesen (auf englisch).

Dieses Patent lässt darauf schliessen, dass auch ausgehende Links ein Rankingfaktor in Google sind oder werden sollen. Es kann also sicher nicht schaden, auch mal die ausgehenden Links einer genauen Prüfung zu unterziehen.

Interessant ist dies vor allem aus dem Aspekt des Linkverkaufs. Dadurch dürfte es deutlich schwieriger werden, Links auf schlechte Webseiten zu kaufen, denn so würde auch die verkaufende Webseite schlechter ranken. Wie und ob sich dies auf die Preise für Links auswirkt, wird sich in nächster Zeit wohl zeigen…

 

 

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Interessant wäre da auch, wie sich tote Links auf das Ranking auswirken. Gerade bei meinem 4 Jahre alten Blog sind nicht mehr alle Links aktuell.

    Außerdem noch interessant wäre zu wissen, wie Google das generell bewertet, wenn man regelmäßig andere Webseiten und Blogs verlinkt. Ob das einen Vorteil bietet zu Blogs, die aus lauter Angst, dass Besucher den Blog verlassen könnten, überhaupt niemanden verlinken.

    Antworten

    • Wissen kann man generell nichts in dieser Hinsicht, nur vermuten…
      Ich gehe davon aus, dass sogenannte Trustlinks zu einem besseren und tote Links zu einem schlechteren Ranking führen könnten. Würde ja eigentlich nur den Nutzen für den Leser bewerten…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.