Facebook ist nicht das Internet

gefällt mir

© JiSIGN – Fotolia.com

Spricht man vom Internet, spricht man automatisch auch von Facebook.

Doch wie viel Platz nimmt Facebook im Internet wirklich ein? Und wie wichtig ist Facebook für das online Marketing? Diese und weitere Fragen versuche ich in diesem Artikel zu beantworten. Dabei gebe ich jeweils meine persönliche Meinung dazu ab, diese muss natürlich nicht mit der allgemeinen Meinung übereinstimmen.

Die Idee zu diesem Artikel stammt von einer Blogparade auf ja-gut-aber.de.

Statistik

Facebook ist nach Google die meistbesuchte Homepage der Welt. Über 800 Millionen Menschen besitzen einen Account auf Facebook. Dazu gehöre auch natürlich auch ich.

Die Statistik bestätigt also schon mal, dass Facebook ein wichtiger Teil des Internets ist. Doch wie sieht es mit der Nutzung oder auch dem Nutzen aus?

So nutze ich Facebook

Ich nutze Facebook bisher fast ausschliesslich für private Zwecke. Dabei informiere ich mich vor allem in Pausen darüber, was aktuell so läuft bei meinen „Freunden“. Weiter nutze ich Facebook zur Kontaktpflege mit Personen, welche ich im realen Leben nicht regelmässig besuchen kann. Dies sind bei mir allerdings die wenigsten.

Geschäftlich nutze ich Facebook noch nicht. Noch nicht deshalb, weil ich gerade dabei bin, eine Fanseite für mein Unternehmen aufzubauen. Für was ich diese aber genau verwenden soll, ist mir noch nicht so ganz klar…

Wem nutzt Facebook wirklich?

Diese Frage stelle ich mir immer wieder. Für mich privat ist die Frage einfach zu beantworten: Facebook hilft bei Langeweile! In Pausen oder unterwegs ist einfach naheliegend, sich kurz im Facebook anzumelden und zu sehen, was andere bewegt oder was sie gerade machen. Einen wirklichen Nutzen konnte ich für mich noch nie feststellen. Kontaktpflege wäre ohne Facebook auch auf anderem Weg möglich.

Doch irgendwem muss Facebook doch  nutzen? Sonst würde es ja niemand verwenden?

Böse Zungen behaupten, Facebook ist nur nützlich für Nerds, welche das Haus nie verlassen… Ich sehe das ein wenig differenzierter: Facebook kann sinnvoll sein, mit Menschen auf der ganzen Welt einfach in Kontakt zu bleiben. Auch für öffentliche Personen und Unternehmen kann Facebook nützlich sein, um die Kommunikation mit Kunden oder Interessenten auch auf diesem Kanal aufrecht zu erhalten. Je nach Zielgruppe kann Facebook durchaus die wichtigste Kommunikationsplattform für Unternehmen sein.

Facebook für online Marketing und Suchmaschinenoptimierung

Auch aus Sicht des online Marketing und der Suchmaschinenoptimierung ist Facebook durchaus interessant. Einerseits natürlich um Backlinks für eigene Projekte zu erhalten (sowohl von eigenen Profilen wie durch das Teilen von Inhalten) und andererseits natürlich auch um Produkte und Dienstleistungen direkt zu verkaufen.

Speziell die Werbemöglichkeiten mit vielen detaillierten Filtern und dadurch sehr zielgerichteter Anzeigen bieten für online Händler sehr viel Potenzial. Allerdings sollte man dazu seine Kunden und ihre Interessen sehr gut kennen, um das Potenzial auch richtig ausschöpfen zu können.

Fazit

Für mich persönlich ist Facebook nur ein Zeitvertreib und bringt mir (bisher) keinerlei Nutzen. Darum ist Facebook für mich auch keinerlei Ersatz für das Internet. Es ist lediglich eine Seite von vielen; nicht mehr und nicht weniger…

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Auswertung der Blogparade “Facebook ist nicht das Internet” | Ja gut, aber …

  2. Hallo Daniel!

    Passend zu diesem Thema habe ich auch gerade eine Blogparade gestartet. Das Thema: „Bringt Bloggen überhaupt noch etwas?“ Vielleicht interessiert es dich ja mitzumachen. Würde mich freuen :)

    lg Martin

    Antworten

    • Hallo Martin

      Danke für den Hinweis. Werde mir die Blog-Parade sicher mal genauer anschauen und evt. daran teilnehmen.

      Gruss Daniel

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.